BIO Saatgut für Biogärtner

Bodenfruchtbarkeit - Eine Studie biologischen Denkens

Hans Peter Rusch

Nicht nur unter den ökologisch orientierten Bauern, Gärtnern, Haus- und Kleingärtnern, sondern auch im Kreis der konventionell denkenden, forschenden und arbeitenden Land- und Gartenbaufachleuten ist der "Rusch" wie selbstverständlich seit Jahrzehnten ein Begriff.

7. , unveränderte Auflage 2004. 256 Seiten. Fototafeln. Hardcover. ISBN 978-3-922201-45-8

Art.Nr.: 978-3-922201-45-8

... Details

0.00000 Bewertung(en) | Bewertung schreiben

24.800032

inkl. 7 % USt

24,80 €

Neu

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
+ -

Gewicht 0 g

Lieferzeit 1 Woche

Produktbeschreibung

Hans Peter Rusch

Bodenfruchtbarkeit - Eine Studie biologischen Denkens

Nicht nur unter den ökologisch orientierten Bauern, Gärtnern, Haus- und Kleingärtnern, sondern auch im Kreis der konventionell denkenden, forschenden und arbeitenden Land- und Gartenbaufachleuten ist der "Rusch" wie selbstverständlich seit Jahrzehnten ein Betriff. Der Arzt und Mikrobiologe Dr. Hans Peter Rusch prägte den Begriff vom "Kreislauf der lebenden Substanz" als Grundlage für alles biologische Denken und Handeln: "Mensch und Tier [...] sind von der Pflanze direkt oder indirekt abhängig, die Pflanze selbst wieder vom Boden, zu dem Reste und Abscheidungen aller Lebewesen zurückkehren und den Kreislauf der Substanz und Energie in der Natur schließen." In diesem Buch setzt sich der Autor mit Mikrobiologie und ihrer entscheidenden Rolle für die Bodenfruchtbarkeit auseinander.

Der Autor

 

Dr. Hans Peter Rusch (1906-1977), Arzt und Mikrobiologe. Er entwickelte einen mikrobiologischen Bodentest ("Rusch-Test"), der die Menge und Qualität der lebenden Substanz im Boden feststellt, was mit chemischen Methoden nicht erfasst werden kann. Hans Peter Rusch begründete zusammen mit dem schweizer Biologen, Agrarpolitiker und Bauernführer Dr. Hans Müller die organisch-biologische Landbaulehre. Grundlage dafür waren ihre Arbeiten über die Pflege des Bodens und den Erhalt seiner langfristigen. Hier nach haben sich in Deutschland Bauern, Gärtner, Winzer und Imker zum BIOLAND e.V. Verband für organisch-biologischen Landbau zusammengeschlossen und verbindliche Richtlinien erarbeitet, nach denen sie nunmehr seit über zwei Jahrezehnten wirtschaften.

Rezensionen:

Bodenfruchtbarkeit von Dr. Hans Peter Rusch neu aufgelegt! Durch den Organischen Landbau Verlag Kurt Walter Lau in Xanten am Niederrhein, erfolgte die 7. Auflage dieses bahnbrechenden Werkes, von dem Prof. Dr. med. Helmut Mommsen, Frankfurt a. Main, seinerzeit sagte: "Es sei das wichtigste Buch, das in den letzten hundert Jahren erschienen ist" (Dr. Mommsen war langjähriger Leiter des von Dr. Rusch gegründeten Arbeitskreises für mikrobiologische Therapie.)

 

Das Buch ist das Standardwerk des organisch-biologischen Landbaues und die Grundlage der organisch-biologischen Methode, die in ihrer ursprünglichen und reinsten Form dargestellt und durchgeführt wurde in den Jahren 1951 bis 1988 durch die Möschberg-Bauernschaft unter der Leitung des Schöpfertrios Dr. Hans- und Maria Müller und Dr. Hans Peter Rusch.

 

Rusch selbst zu diesem Ereignis: "Noch weiß die Mitwelt nicht, welch leuchtendes Beispiel da geschaffen wird, sie wird es erkennen müssen, wenn sie nicht an sich selbst zugrunde gehen will."

 

Dieser so zusammengeschweißten "Forschungsgemeinschaft" gelang es in jenen Jahren in der Schweiz, eine Landbaumethode zu entwickeln, die bewies, daß es möglich ist, flächendeckend, ohne Chemikalien, rein biologisch zu wirtschaften und befriedigende Ernte-Ergebnisse zu erzielen. Es war dies eine bahnbrechende Tat.


Rezension von Ing. Helga Wagner in "Der Bäuerliche Pionier – Mitteilungsblatt der Förderungsgemeinschaft für gesundes Bauerntum", Nr. 3, Oktober 2004 (24. Jahrgang), A-Leonding