BIO Saatgut für Biogärtner

Vorschläge zur Nutzung unseres Frühbeetes durch das ganze Jahr

 

Schon im Frühjahr Salat ernten

Unser Frühbeet nutzen Sie im Frühjahr um

  • frühe Gemüse und Salate wie Radieschen, Ruccola oder
    Pflücksalat zu säen
  • Pflanzen vorzuziehen

Unter der Luftpolsterfolie überstehen Ihre Pflänzchen auch späte
Nachtfröste. Steigt die Temperatur im Frühbeet zu stark an, öffnet
man einfach die Seitenteile oder das Dach. Es ist vorteilhaft, die
Pflanzen an schönen Tagen reichlich zu belüften, um sie abzuhärten.

 


Frühbeet im Sommer

 Schützen Sie Ihre Kulturen im Sommer

Hier bietet unser Frühbeet unter Verwendung von passenden
Kulturschutznetzen die Möglichkeit, Lauch und Zwiebeln,
Kohl, Möhren u.v.a.m. vor unliebsamen Insekten zu schützen.

Empfindliche Kulturen schützen Sie durch Einsatz von
Beschattungsnetzen vor intensiver Sonneneinstrahlung.

 


 

Herbstzeit ist Erntezeit

Verlängern Sie die Erntezeit für Salate wie Feldsalat, Endivie und
Zuckerhut bis in den Dezember hinein. Wir verwenden eine
Luftpolsterfolie zur Wärmeisolation. Nachttemperaturen bis unter
minus 15°C können die Pflanzen so kurzzeitig überstehen.

Unser transportables Frühbeet dient auch zum Schutz noch nicht
erntefähiger, frostempfindlicher Pflanzen (z.B. Knollenfenchel
und Blumenkohl). Feldsalat und Spinat zur Überwinterung werden
spätestens Mitte September gesät. Für die Herbstnutzung eignen
sich weiterhin Kopfsalat, Kohlrabi, Radieschen und Winterendivien.
Spätester Pflanztermin ist auch hier Mitte September.

Freuen Sie sich auf den Rapünzchensalat für das Weihnachtsmenü!

 

 


Winterlager für Wurzelgemüse und Winterendivien 

Solange die Witterung es zulässt, ernten Sie frisch vom Beet.
Bevor es richtig kalt wird, nutzen Sie unser Frühbeet zum
Einschlagen von Wurzelgemüse, Porree und Endivien (mit
möglichst großem Wurzelballen geerntet). Auf diese Weise
hält sich das Gemüse längere Zeit frisch.

Bei starken Frösten bitte zusätzlich mit Schilfmatten o.ä. abdecken.

Inhalt drucken